4. Der "Spare deine Energie Plan" - Stressfrei zum Heilpraktiker

Spare deine Energie! 

 

Viele Heilpraktiker-Anwärter/innen stehen ganz schnell vor folgendem Problem:

Man lernt alleine oder macht ein Fernstudium. Man schaut sich das Thema Zelle und Gewebe an und plötzlich steht da: ADP und ATP als Energiespeicher. Nun nimmt man ein Physiologie-Buch und beginnt zu lesen und sieht so ein Bild:

ATP

Oder man schaut in Wikipedia und versucht zu verstehen:

„Adenosintriphosphat (ATP) ist ein Nucleotid, bestehend aus dem Triphosphat des Nucleosids Adenosin, und als solches ein energiereicher Baustein der Nukleinsäure RNA. ATP ist jedoch auch die universelle Form unmittelbar verfügbarer Energie in jeder Zelle und gleichzeitig ein wichtiger Regulator energieliefernder Prozesse. ATP kann aus Energiespeichern (Glykogen, Kreatin-Phosphat) bei Bedarf freigesetzt werden. Das ATP-Molekül besteht aus einem Adenin-Rest, dem Zucker Ribose und drei Phosphaten (alpha bis gamma) in Ester- (alpha) bzw. Anhydrid-Bindung (beta und gamma).“

….

Was nun? Man nimmt sich andere Bücher, googelt und schnell sind 2 Stunden vergangen und eigentlich hat man nicht das Wesentliche verstanden. Das frisst: Zeit und Geduld. Wer sagt mir nun, was ich wissen muss?

Antwort:

E-Vidia.de in unseren Kursen

oder unser Forum: https://www.e-vidia-forum.de

hier können weitere Fragen gestellt werden.

WICHTIG hierbei ist: Was muss ich als Heilpraktiker-Anwärter/in wirklich wissen?

Es geht darum die wirklich wichtigen Inhalte zu lernen, als Heilpraktiker wirst du kein Biochemiker. Du brauchst Grundlagenwissen, welches du nur erlangen kannst, wenn du die Fragen stellen kannst, bei denen für Erklärungsbedürfnis besteht. Und die Antworten müssen gezielt kommen, also die Lücken füllen, die gefüllt werden müssen. Das kann kein Buch, das können nur erfahrene Dozenten und Andere, die den Weg schon gegangen sind.

Wichtig ist, dass man erfährt welche Lerninhalte

  • Überlebensnotwendig
  • Sehr wichtig
  • Prüfungsrelevant
  • Interessant
  • Für das Verständnis wichtig
  • Ganz nett zu wissen
  • Und für einen HP wirklich zu tief gehend

sind. Alleine ist man hiermit völlig überfordert und es bedarf Dozenten, die einem hier den Weg weisen können.

SPARE DEINE ENERGIE – ES GIBT NOCH SO VIEL WAS DU WISSEN MUSST

Bei uns gibt es ein paar einfach Regeln, die jeder befolgen kann:

1. Nimm regelmäßig am Unterricht teil, egal welchen Kurs du gebucht hast.

2. Drucke dir das Skript aus, welches du in deinem Kursteilnehmer-Bereich downloaden kannst, mache während des Kurses Notizen und stelle die Fragen, die du hast sofort oder bei der nächsten Kurseinheit, wenn du warten kannst und während des Kurses die Frage noch nicht formulieren konntest…stelle die Frage ins Forum in deinen Kusteilnehmerbereich:
https://www.e-vidia-forum.de

3. Höre dir die Kurseinheit mindestens 1mal an, also nachdem du auch im Kurs warst (Aufzeichnung ist als Audio plus Video verfügbar für jeden Kursteilnehmer und ist jederzeit verfügbar, solange man Kursteilnehmer ist), am besten aber 2mal. Mache dir dabei weitere Notizen und stelle Fragen…siehe oben.

4. Komm Montags und Dienstags in die Online Lerngruppen und teste dein Wissen. http://e-vidia.info/media/PLANUNG.pdf

Sprich per Headset soviel wie möglich, beteilige dich auch über die Chatfunktion. Auch wenn einige Themen noch nicht ganz „sitzen“ – du wirst hier hören und sehen, was dir noch fehlt. Dann kannst du wie oben beschrieben Fragen stellen.

5. Löchere mich und Eva, jederzeit. Fordere Unterstützung an! Für alle Anfragen finden wir eine Lösung.
Mail an Annette: annette@e-vidia.de
Mail an Eva: eva@e-vidia.de

6. Nutze unsere Online-Lernen-Gemeinschaft.
- Im Unterricht über Austausch mit den anderen, aber versäume dabei nicht wichtige Unterrichtsinhalte
- Im Forum als Forumsmitglied, das kannst du auch schon jetzt gratis nutzen – melde dich kostenlos an:
https://www.e-vidia-forum.de/anmeldung.php

7. Sei mit Freude dabei, denn das Lernen soll auch Spaß machen. Umso positiver und motivierter man daran geht, umso leichter wird einem auch das Lernen fallen.

Hier geht es weiter:

5. Die 3 meist gemachten Fehler und wie man sie behebt.

 

Klassische Ansicht