Homöopathische Hausapotheke und akute Krankheiten - Modul A

Homöopathische Hausapotheke und akute Krankheiten - Modul A

Homöopathische Hausapotheke und Akutbehandlung - Online Homöopathie Ausbildung Modul A

Für Anfänger und Fortgeschrittene dank der Bereitstellung von Lernmodulen zu den Grundlagen, die im Kurs immer wieder aufgegriffen werden - Als e-Learning Modul verfügbar

LIVE WIEDER AB MÄRZ 2020

  • Insgesamt 80 Lerneinheiten (inklusive Materia medica) a 45 Minuten
  • Viele Übungsmöglichkeiten per Tests, Übungen, Forumsaustausch und Wiki.
  • Direkter Kontakt zu den Dozent/inn/en
  • Materia Medica Seminare und Homöopathie Lerngruppen sind Bestandteil des Kurses und im Kurspreis enthalten.

Eine homöopathische Hausapotheke mit 20 Arzneien – was können Sie damit anfangen?

  1.     Akutbehandlung
  2.     Grundlagen der homöopathischen Behandlung
  3.     20 Arzneimittel für die Akutbehandlung

Die Basis für den Einstieg in die Homöopathie: der Kurs zur homöopathischen Hausapotheke.

Vielleicht haben Sie in einer Apotheke schon einmal eine homöopathischen Hausapotheke gesehen und sich gefragt, was Sie damit anfangen können.

Mit Hilfe unseres Kurses zur Hausapotheke lernen Sie, wie man mit den darin enthaltenen Arzneien umgeht.

Wann können Sie das Gelernte anwenden?

  1.     In der eigenen Familie
  2.     Bei Ihren Patienten – mit diesem Kurs sind Sie für die ersten Akutbehandlungen gewappnet
  3.     Sie können einen ähnlichen Kurs für Ihre Patienten anbieten (Achtung Heilmittelwerbegesetz - Wir zeigen Ihnen was zu beachten ist)
Was enthält unser Kurs?

20 Arzneien als C30:

1. Apis 6. Calendula 11. Gelsemium 16. Nux vomica
2. Arnica 7. Cantharis 12. Hypericum 17. Phosphorus
3. Arsenicum album 8. Chamomilla 13. Ipecacuanha 18. Pulsatilla
4. Belladonna 9. Cocculus 14. Kalium bichromicum 19. Rhus toxicodendron
5. Bryonia 10. Dulcamara 15. Ledum 20. Spongia
  • Sie erarbeiten sich mit unserer Hilfe Schritt für Schritt eine präzise Anleitung, wie Sie mit diesen Arzneimitteln in der Akutbehandlung umgehen. Denn: was Sie sich selbst erarbeitet haben, bleibt besser hängen, besser als reine Vorlesungen über die Anwendungsmöglichkeiten der Mittel.
  • Wir bringen Ihnen bei, wie Sie ihre Patienten gezielt befragen, um die notwendigen Informationen zur Wahl des passenden Mittels zu erhalten.
  • Wie sind die homöopathischen Mittel zu geben? Wann sollten Sie das Mittel wiederholen und wie oft? Welchen Verlauf können Sie erwarten?
  • Wir bringen Ihnen bei, wie Sie die einzelnen Arzneien in der Praxis unterscheiden – Differentialdiagnose ist hier wichtig. Denn in akuten Situationen müssen Sie eventuell sehr schnell entscheiden können, welche der Arzneien, die Ihnen zur Verfügung stehen, am besten passt.
Klassische Ansicht