6. Die 3 "Niemals tun.... "

6. Die 3 "Niemals tun.... "

Das sollten Sie "Niemals tun.... " hier die wichtigsten 3 Punkte

 

Das ist eine Wiederholung, aber wir müssen drauf bestehen

1. Beginnen Sie niemals mit der Heilpraktiker-Prüfungsvorbereitung ohne Ihr Ziel zu kennen: Warum will ich Heilpraktiker/in werden?

2. Melden Sie sich NICHT zur Prüfung an, bevor Sie nicht mit anderen über Ihr Wissen ausgetauscht haben. Aus Büchern kann man viel lernen und auch eventuell auswendig lernen, aber in der Prüfung sieht das dann ganz anders aus. Eine Prüfung kostet mindestens 500 Euro. Wenn man Sie nicht schafft ist nicht nur das Geld weg, oft auch ein großes Stück Selbstbewusstsein. das müssen Sie sich nicht antun!

3. Überstürzen Sie nichts. Im Grunde ist es so: Wer die Prüfung nicht besteht bekommt vom Gesundheitsamt einen Brief, in dem so ungefähr steht: Sie sind eine Gefahr für die Volksgesundheit.

Eva und ich haben schon oft gedacht, dass das auch besser so ist. Wer möchte schon zu einem Heilpraktiker gehen, dem man vertraut und der dann nicht erkennt, welche eventuell schwerwiegenden Erkrankungen dahinter stecken, und der einem einfach ein Mittelchen verschreibt, welches man nimmt, eventuell monatelang, mit der dahinter stehenden Information…das braucht eben seine Zeit…und dann hat man in dieser Zeit wichtige medizinische Maßnahmen vernachlässigt.

Das soll unseren Patienten nicht passieren.

Und außerdem kommt der Heilpraktiker dann häufig in Teufels Küche.

Lieber wirklich gut vorbereitet sein!

 

 

Hier geht es weiter:

7. Die 3: "Immer zu tun..."