Drucken

Madelung

Madelung

Madelung - Fetthals

Im Gegensatz zum Lipom kommt es beim Madelung - Fetthals nicht zu einzelnen, gut abgrenzbaren Fettgewebsansammlungen, sondern zu einer symmetrischen Vermehrung des Fettgewebes den gesamten Hals, evtl. Nacken, Schulterbereich, Oberarme und manchmal auch das Gesicht betreffend.

Die Ursache ist nicht sicher geklärt. 
Diskutiert werden 

evtl. genetisch/erblich

Zudem besteht eine Assoziation zu folgenden Risikofaktoren

Diab. mell
Fettstoffwechselstörungen (Hyperlipidämie)
Gicht
exzessiver Alkoholkonsum mit Alkoholleber

Und ein weiterer Hinweis könnte ein


Schlafapnoe - Syndrom

sein

Therapie

Behandlung der evtl. bestehenden Stoffwechselerkrankung und strikter Alkoholkarenz. Wobei ein Rückgang des Fettgewebes bis jetzt nirgends beschrieben wird.
Bei fortschreitender Obstruktion der oberen Atemwege ist eine operative Entfernung des Fettgewebes eine Entlastungs-OP. 
Ebenso aus kosmetisch/ästhetischen Gründen.

Rezidive sind wie bei allen anderen solitären Lipomen häufig.

Hier findet ihr ein Bild dazu